Laut einer Umfrage des Handelsverband Österreich* und Mindtake* unter den 15- bis 22-Jährigen kauft die Generation Z am liebsten im stationären Handel. Genauer gesagt bevorzugen 26 % das Shopping-Center, 13 % die Einkaufsstraßen, 11 % den Supermarkt, 7 % Geschäfte abseits von Einkaufsstraßen. Gründe dafür sind die gebotenen Erlebnis- und Unterhaltungsprogramme, der vermehrte Einsatz von Gamification Elementen und das Gastronomieangebot. Diese Erkenntnisse stimmen also mit jenen des Retail Reports 2020 überein. Der stationäre Handel ist also nicht tot – im Gegenteil: Erlebnis, Abenteuer und Ubiquität stehen im Fokus der zukünftigen Trends.

Erfahren Sie mehr zum Retail Report 2020 des deutsch-österreichischen Zukunftsinstituts.

Mehr Information zum Einkaufsverhalten der Generation Z.